Macht Gender Unterschied in der Informatik?

Am Mittwoch, 6. Juni 2012 um 18.30 Uhr wird Cecile K. M. Crutzen im Hörsaal 1 des NIG einen Vortrag zum Thema “Macht Gender Unterschied in der Informatik?” halten. In ihrem Vortrag wird es dabei weniger um quantative Betrachtungen und Gleichstellungsfragen gehen, als vielmehr um die unmittelbaren Methoden in der Informatik. Bei genauerer Betrachtung stellt sich heraus, dass auch hier ein gender bias herrscht, der die Informatik zu einer Disziplin macht, die den Menschen nicht gerecht wird.

Dass Cecile Crutzen, die selbst aus der Informatik kommt, in diesem Semester Gastprofessorin an der Uni Wien ist erfährt mensch als Informatik-Student*in kaum. Sie ist dies zudem am Institut für Politikwissenschaften, weil es leider nach wir vor keine “kritischen offenen Räumen innerhalb der Informatik” gibt. Genau diese allerdings zu schaffen ist uns jedoch ein Anliegen, also Räume in denen “die Informatik und ihr Handeln selbst Thema sein kann” (aus der Ankündigung).

Insofern möchten wir alle Informatik-Student*innen, denen eine soziale und den Menschen gerechte Informatik am Herzen liegt zum Vortrag von Cecile Crutzen einladen. Die volle Einladung inklusive Ankündigungstext findest du auf der Seite des Referats Genderforschung.

Passend zum Thema, wenn auch nun eher auf struktureller Ebene ansetzend, haben wir selbst kürzlich einen kurzen Artikel mit dem Titel “No, we are not post-gender!” in hier im Blog veröffentlicht.

Posted in Netzfeminismus, Veranstaltungen Tagged with: , , , , ,

Categories